Das Co Impact Sourcing,  sowie auch die Healing Hands Organisation sind für mich etwas ganz Besonderes bei doTERRA.

Auf der ganzen Erde arbeitet doTERRA mit den Bauer vor Ort zusammen.

Über 100 verschiedene Öle werden aus 40 unterschiedlichen Ländern der Erde bezogen. 23 dieser Länder sind Entwicklungsländer. Es werden landwirtschaftliche Geräte bereitgestellt und Schulungen angeboten, Arbeitsplätze geschaffen und die Bauern erhalten eine faire Bezahlung. Es ist eine auf Gegenseitigkeit, verantwortungsbewusste und auf Fairness beruhende Partnerschaft.

Meist sind es sehr arme Länder, wo die Pflanzen für ätherische Öle wachsen. Wichtig ist jedoch, das der Standort optimal für die chemischen Bestandteile in der Pflanze sind, um das beste ätherische Öl zu liefern. DoTERRA und seine Gründer betreiben einen hohen Aufwand, um genau diese Pflanzen weltweit zu finden. Dies erfordert Zeit und intensive Gespräche mit den Bauern vor Ort, denn die Pflanzen müssen optimal verarbeitet und angebaut werden.

Mehr Informationen findest Du direkt auf der Webseite von doTERRA.

Übersicht über das weltweite Co Impact Sourcing