Ätherische Öle werden aus der Pflanze gewonnen.

Sie werden destilliert oder kaltgepresst, sind leicht flüchtige und aromatische Verbindungen.

Ätherische Öle befinden sich in winzigen Ölsäckchen und werden in oder auf der Pflanze gebildet.

Wenn Du an einem Pfefferminzblatt reibst, entsteht ein wundervoller Duft nach dem ätherischem Öl der Pfefferminze. Mit ihren Duftstoffen lockt die Pflanze Insekten an oder hält sie ab.

Hast Du schon mal eine Orange ausgepresst? Dann erinnerst Du Dich bestimmt an diesen frischen Duft und welche Stimmung dieser in diesem Augenblick bei Dir hervorrgerufen hat.

Auf natürliche Weise können ätherische Öle unserer Gesundheit helfen, vorausgesetzt sie sind zu 100 % rein

Was sind ätherische Öle, woher kommen sie und wie kannst Du sie nutzen?

Das Wissen um die Kraft dieser wertvollen Essenzen ist schon über 5000 Jahre alt.

Kennst Du die Wirkung und den frischen Duft eines Nadelwaldes? Hast Du Dich schon von dem lieblichen und erfüllenden Duft von Rosen verzaubern lassen? Wir alle werden von Düften umgeben und verbinden Erinnerungen mit ihnen. Sie können über das limbische System unsere Stimmungen beeinflussen, unseren Körper unterstützen, wenn er aus der Balance gekommen ist und uns helfen wieder gesund zu werden.

Ätherische Öle werden aus Baumharzen, Blütenblätter, Blättern, Schalen und Nadelhölzern gewonnen.

So ist der unvergleichliche Rosenduft sicherlich der bekannteste von Allen, aber auch die Douglasie verzaubert uns zu Weihnachten mit dem Duft ihres Nadelholzes.
Pflanzen haben hochwirksame Inhaltsstoffe, wie z.B. Gerbstoffe, Alkaloide und Flavonoide, für die Aromatherapie werden jedoch nur die ätherischen Öle, die in kleine Ölesäckchen eingeschlossen sind extrahiert, meistens durch Dampfdestillaiton oder Kaltpressung.

Die Pflanze schützt sich auf natürliche Weise vor Temperaturschwankungen und sie locken mit ihrem ätherischen Öl Bestäuber an, halten mikrobiellen Befall stand, heilen Schäden durch Frassfeinde und schützen sich vor Sonnenschäden. Die Moleküle des ätherischen Öls sind so winzig, hochkonzentriert und fettlöslich, dass sie die Möglichkeit haben, durch jede Zelle hindurch zu fließen. Das hat sich auch die Medizin zu Nutze gemacht und erforscht heute intensiv die Wirksamkeit von ätherischen Ölen.

Da sie öllösliche Substanzen sind, lassen sie sich nicht mit Wasser vermischen, sie werden deshalb häufig mit fetten Trägerstoffen (Mandel-, Kokos- oder Jojobaöl zum Beispiel)  verwendet.

Seit tausenden von Jahren werden die feinen Essenzen bei Schmerzen eingesetzt, Entzündungen, für das Gedächtnis, bei Depressionen, im Altertum zur Einbalsamierung, bei Infekten, Candidabefall, Viren, usw.

doTERRA produziert diese feine Essenzen in höchster Konzentration und ohne jegliche chemischen Bestandteile. Ein Tropfen Pfefferminzöl hat die Kraft von vielen Tassen Pfefferminztee.

Die Anwendung von ätherischen Ölen kann unterschiedlich sein. Am meisten ist in Deutschland die Inhalation bekannt. Wir verwenden einen Ultraschall Diffusor um die Qualität der Öle nicht zu zerstören und das der Duft sich fein im Raum entfalten kann.
Eine andere Möglichkeit ist die äußerliche Anwendung zum Beispiel über ein Körper Öl, oder Bäder, aber auch beim Duschen zwei Tropfen auf den Boden geben und schon verteilt sich der Duft im ganzen Raum. Man kann ätherische Öle als Kompressen und in höherer Dosierung auch therapeutisch äußerlich auftragen.
Weiterhin können ätherische Öle teilweise auch innerlich verwendet werden, eine Therapieform, die besonders in Frankreich bekannt ist.

Ätherische Öle können entweder inhaliert, auf die Haut aufgetragen oder innerlich eingenommen werden

Lese mehr

Ätherische Öle von doTERRA haben therapeutische Qualtiät und sind zu 100 % rein. Mit dem CPTG Verfahren stellt doTERRA sicher das die Öle frei von synthetischen Stoffen und frei von gefährlichen Verunreinigungen sind.

Erfahre mehr

Du möchtest gerne mehr über die Anwendung ähterischer Öle und den Produkten von doTERRA erfahren? Nehme Konakt auf mit mir, ich berate Dich unverbindlich und persönlich.

Zu den Kontaktinfos

Der Anbau von Pflanzen und das Ernten stellen immer wieder eine große Herausforderung da.

Durch das Co-Impact Sourcing hat doTERRA in über 40 Ländern Partnerschaften mit den Bauern. Ausserdem arbeiten sie mit Destillateuren zusammen, die durch den Produktspezifischen Druck das Öl aus der Pflanze destillieren.

Einzigartig bei doTERRA ist die Transparenz mit der das Unternehmen arbeitet. Zu jeder Charge Deines einzelnen Öls kannst Du die getestete Chemie abfragen.